Fürstenfeldbruck:Ausstellung im Kunsthaus

Bruck: AUSSTELLUNG Kunsthaus / Hundertzwanzig

Foto: Johannes Simon

Hundertzwanzig lautet der Titel der neuen Ausstellung im Kunsthaus Fürstenfeldbruck, die am Freitag, 12. Februar, um 19.30 Uhr eröffnet wird. 30 Künstler und Künstlerinnen der Neuen Münchner Künstlergenossenschaft zeigen darin ihre Arbeiten, darunter Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen unterschiedlichster Stilrichtungen. Obwohl weder stilistisch noch inhaltlich ein Zusammenhang zwischen den Werken besteht, gibt es ein verbindendes Element: Hundertzwanzig. Jedes Leinwand, jeder Sockel oder Sockel inklusive Kunstwerk muss 120 Zentimeter hoch sein. Zu sehen gibt es Arbeiten von Anette Bastian, Thomas Breitenfeld, Michael Danner, Charlotte Dietrich, Nicole Frenzel, Klaus von Gaffron, Baldur Geipel, Esther Glück, Nausikaa Hacker, Christian Heß, Michael Krause, Manfred Meyerle, Elisabeth Mehrl, Alois Öllinger, Christine Ott, Bernhard Paul, Peter Pohl, Ulrike Prusseit, Sybille Rath, Alfred Regnat, Barbara Regner, Maria Rucker, Monika Maria Schultes, Frauke Sohn, Susan Stadler, Toni Stegmayer, Gotlind Timmermanns, Felix Weinold, Ingrid Wieser-Kil und Franz Ferdinand Wörle. Geöffnet hat das Kunsthaus dienstags bis samstags von 13 bis 17 Uhr und sonntags von 11 bis 17 Uhr.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB