Eichenau:Kaunzinger siegt in Schach-Meisterklasse

Albert Kaunzinger ist der neue Schachkönig des Kreises Zugspitze. Der 49-jährige Routinier, der für den SC Gröbenzell spielt, dominierte in der Eichenauer Friesenhalle die Meisterklasse eins ganz eindeutig. Er gewann fünf seiner sieben Duelle und spielte zweimal Unentschieden. Es ist nach 2006 und 2009 der bereits der dritte Triumph des Gröbenzellers. Auch hinter Kaunzinger platzierten sich erfahrene Schachspieler. Zweiter wurde Frank Lippert, 50, vom SK Gräfelfing vor dem Dritten Sven Szalewa, 53 (Schachclub Starnberg). In der Meisterklasse zwei, der zweiten Kategorie der Titelkämpfe, lag der 20-jährige Stefan Waller (TuS Fürstenfeldbruck) an der Spitze. Bei den Frauen gewann Dorit Huber vom SK Germering. Auch bei den Kindern und Jugendlichen gab es Spitzenplätze für Landkreisakteure. So holte sich der 17-jährige Tim Hashagen (TuS Fürstenfeldbruck) den Titel in der U18. Leo Sprengard, 13, vom SK Germering siegte in der U14. Der erst zehnjährige Aurelian Krüger (SC Gröbenzell) belegte hier punktgleich mit Sprengard den zweiten Platz. Im kommenden Jahr werden die Wettkämpfe der Kreiseinzelmeisterschaften in Germering ausgetragen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB