bedeckt München

"Buntes Zeichen der Hoffnung":Gute Masche

Polizei FFB: Maschen der Hoffnung

Selbstgemacht: Inspektionsleiterin Nina Vallentin erhält von Maria Ries bunte Einkaufsnetze.

(Foto: Polizei Fürstenfeldbruck)

Seniorin beschenkt Polizei

"Maschen der Hoffnung" nennt Maria Ries ihr Geschenk, das sie vor kurzem der Fürstenfeldbrucker Polizeiinspektion überreicht hat. Mit ihren bunten, selbst gehäkelten Einkaufsnetzen wolle die Seniorin in den beschwerlichen Corona-Monaten ein "buntes Zeichen der Hoffnung setzen", heißt es in dem Polizeibericht mit ungewöhnlichem Inhalt. Ries wolle sich bedanken, beim Pflegedienst im Josefstift, bei den Musikern, die vor dem Altenheim Ständchen spielten, und eben bei "ihrer Polizei". Bei letztgenannter Gruppe dafür, dass sie die Corona-Regeln überwache. Denn jeder, der sich an die Regeln halte, schütze nicht nur sich, sondern auch seine Mitmenschen. "Mit jedem ihrer Einkaufsnetze verschenke Maria Ries acht Sunden ihrer Lebenszeit mit guten Gedanken an alle, die helfen", lobt die Fürstenfeldbrucker Polizei. Inspektionsleiterin Nina Vallentin nahm die bunten Netze für ihre Beamten "mit großer Freude" entgegen.

© SZ vom 25.11.2020 / ch
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema