Am Sonntag Picknick als Protest

In Gröbenzell wird kreativ gegen Plastikmüll demonstriert

Ein Zeichen setzen gegen Einwegplastik und die Bedrohung der Meere will das deutschlandweite Protest-Picknick an diesem Sonntag . Auch in Gröbenzell sind die Bürger aufgerufen, sich von 11.30 Uhr an im Bürgerpark zu treffen, um gemeinsam mit Freunden und Familie bei einem gemütlichen Picknick ihren Unmut auszudrücken - vor allem durch ihre Anwesenheit. Dabei gibt es nur eine Vorgabe: Einwegverpackungen sollen bei den mitgebrachten Speisen natürlich weggelassen und so Plastikmüll vermieden werden. "Mit diesem Protest-Picknick rufen wir gemeinsam die Regierungen der Welt auf, endlich dafür zu sorgen, dass die Plastikflut beendet wird", erklärt der WWF. Der Umweltverband organisiert und koordiniert den bundesweiten Aktionstag.

550 Veranstaltungen sind bisher beim WWF angemeldet worden, das Ziel von 600 ist damit fast erreicht. In Gröbenzell wird das Picknick gemeinsam von der Initiative "Unverpackt" und dem Bund Naturschutz veranstaltet. Unter mitmachen.wwf.de finden Interessierte weitere Infos und Picknick-Orte.