Freizeittipps Spielen, hören, staunen

Von Sophia Baumann

Empfehlungen für Samstag:

Ein kleines Mädchen, große Elefanten, rasende Lastwagen: Tänzer und Akrobaten der Shadowland-Show im Prinzregententheater lassen Schattenbilder zu Körpern, Pflanzen und Gegenständen werden. Damit erzählen sie eine spannende Geschichte. 1,5 Millionen Menschen haben die Show seit der Uraufführung vor knapp zehn Jahren schon gesehen, nun kehrt sie nach München zurück. Am Samstag ist sie um 15 und um 19.30 Uhr im Prinzregententheater zu sehen.

Eine Mischung aus Origami und Klebeband-Kunst, das ist Tapigami. Im Kindermuseum (Arnulfstraße 3) wird mit dieser Technik eine Miniaturstadt gebaut. Gebäude, Straßen und Pflanzen entstehen aus gefalteten Klebebändern. Mitmachen dürfen Kinder ab fünf Jahren von elf bis 16.30 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, die Kosten sind im Museumseintritt (5,50 Euro) enthalten.

Für Sonntag:

Kinderschminken, Luftballonstation und Schoko-Osterhasen: Im Olympiapark gibt es am Ostersonntag ein Familienprogramm, zu dem auch Schausteller Stände und Fahrgeschäften aufgebaut haben. Das Osterfest findet von elf bis 17 Uhr rund um den Olympiaturm statt. Der Eintritt ist frei.

Beim IsarFLUX-Festival im Gasteig wird Ostern mit elektronischer Musik und experimentellem Pop gefeiert. Dabei sind das Songwriter-Duo Umme Block, Ark Noir, Joel Sarakula, Die Wilde Jagd und Komfortrauschen. Gleichzeitig zeigt die Künstlerin Mona Sardari ihre Werke im Foyer des Kleinen Konzertsaals. Das Festival beginnt um 19.30 Uhr, der Eintritt ist kostenlos.

Wer am Ostersonntag mit einem Oldtimer zum MVG-Museum an der Ständlerstraße 20 fährt, hat freien Eintritt: Dort findet nämlich ein Oldtimertreffen statt. Willkommen sind Fahrzeuge aller Klassen bis Baujahr 1988. Neben Autos gibt es im Museum - wie sonst auch - auf rund 5000 Quadratmetern Trambahnen, Omnibusse und Arbeitsfahrzeuge zu bestaunen. Geöffnet hat es von elf bis 17 Uhr. Für Besucher ohne Oldtimer kostet der Eintritt drei Euro.

Für Montag:

Kunst, Handwerk und Schmankerl gibt es auf dem "Markt der Sinne" auf der Praterinsel zu entdecken. Mehr als 100 Aussteller zeigen dort ihre Arbeiten von Schmuck über Möbel bis hin zu Wellnessprodukten. Am Ostermontag hat der Markt von elf bis 19 Uhr geöffnet, Tickets für Erwachsene kosten sieben Euro.

Frühlingszeit ist Nachwuchszeit im Tierpark Hellabrunn. Da schlüpfen die Küken von Pinguinen, Trauerschwänen und Emus, auch die Takine haben ein Jungtier bekommen. Im Haus der kleinen Affen können Besucher einen Blick auf ein Katta-Baby erhaschen. Der Tierpark hat von April an zwischen neun und 18 Uhr geöffnet.

Eine Übersicht mit Links zu den Veranstaltungen finden Sie unter sz.de/tipps.