Überraschende Nachricht Außenstelle der Tafel schließt

In Allershausen hat die Zahl der Kunden stark abgenommen

Die Außenstelle der Freisinger Tafel in Allershausen wird Ende des Jahres geschlossen. Letzte Lebensmittelausgabe ist am Montag, 18. Dezember, von 11 bis 12 Uhr. Die Zahl der Kunden habe sich deutlich verringert, auch der Kreis der Helfer sei kleiner geworden, sagte Peter Bach, Vorsitzender der Freisinger Tafel. Für diejenigen, die das Angebot bisher in Anspruch nehmen, bedauere er die Schließung. Für die Mitarbeiter aber bedeute dies eine Entlastung.

Die Außenstelle an der Bürgermeister-Neumeyr-Straße 7 war im Januar 2013 auf Initiative von Rosemarie Sixt eröffnet worden. Örtliche Betriebe unterstützten das Team von Anfang an. Die Zahl der Kunden stieg auf bis zu 38 pro Woche, etwa zwölf ehrenamtliche Helfer gaben die gespendeten Lebensmittel an zwei Öffnungstagen aus. Wie auch in Freising selbst seien zuletzt aber vor allem Personen mit Migrationshintergrund weggeblieben, sagte Bach. "Warum, wissen wir nicht." Auch einige Hartz-IV-Empfänger seien nicht mehr gekommen - er führt dies auch auf die positive Entwicklung am Arbeitsmarkt zurück.

Johanna van Amsterdam, die 2015 die Leitung der Außenstelle von Rosemarie Sixt übernahm, bedauert den Schritt. "Das tut uns allen sehr, sehr weh." Aber wenn das Engagement an die Substanz gehe und die Zahl der Kunde so stark rückläufig sei, stehe das in keinem Verhältnis mehr. Ihr Stellvertreter Günter Jobst ergänzt, dass die ehrenamtlichen Helfer zuletzt fast jedes Wochenende eingebunden gewesen seien. Zum Kreis gehörten mehrere ältere Frauen, die die Kisten nicht mehr die Treppen hinunter in die Ausgaberäume schleppen könnten. Aus Allershausen selbst habe das Angebot zuletzt nur eine Person in Anspruch genommen. Bedürftige gebe es viele, aber die Scham sei groß. Einige der Tafel-Kunden aus dem westlichen Landkreis wollen künftig nach Dachau, Pfaffenhofen oder Freising fahren. Dort benötigen sie laut Bach vorerst nur den Ausweis, den sie für die Ausgabestelle in Allershausen erhalten haben.