Serviceleistung Gemeinde als Makler

Hallbergmooser Verwaltung betreibt Info-Büro und hilft, Gewerbeflächen zu finden

Objekte sondieren, Makler ausfindig machen, viele Telefonate und Mails: Für Unternehmen ist es nicht einfach, passende Büro- und Gewerbeflächen zu finden. Deshalb betreibt die Gemeinde Hallbergmoos ein Info-Office, das an der Schnittstelle zwischen mietinteressierten Unternehmen und Eigentümern der Büro- und Gewerbeflächen des Munich Airport Business Park (MABP) agiert.

In der zentralen Anlaufstelle erhalten Firmen einen Überblick über ein gutes Dutzend Bürogebäude mit einer Gesamtfläche von knapp 187 000 Quadratmetern. Die Gemeinde profitiert von der Gesamtvermarktung des Standortes MABP, Investoren und Verwalter profitieren von der Vermittlungs- und Sondierungsleistung bis hin zur Organisation der Besichtigung. Seit mehr als acht Jahren bietet die Gemeinde diese Serviceleistung an und bearbeitet rund 40 Anfragen jährlich.

Unternehmen können online über eine Mietabfragemaske, per Mail oder in einem Gespräch eine Mietanfrage starten. Das Info-Office, das von der Wirtschaftsförderung Hallbergmoos betreut wird und am Rathaus angesiedelt ist, erfasst alle relevanten Angaben zur Branche, Mietfläche und sonstigen Besonderheiten. Ein Gesuch leitet die Gemeinde an Eigentümer und Verwalter der Objekte im MABP weiter, die ihre Mietangebote zurücksenden. Der Interessent bekommt ein übersichtliches Exposé an die Hand, das neben Mietangeboten Daten der einzelnen Häuser sowie allgemeine Informationen zur Gemeinde und dem MABP enthält. "Mit einer einzigen Anfrage erhalten Unternehmen ein Exposé mit individuellen Angeboten der verschiedenen Büroobjekte ", erläutert Alexander Mademann, Wirtschaftsförderer im Rathaus. Die Gemeinde schlüpfe dabei teils in die Rolle eines Maklers, ohne eine Gebühr für diese Leistungen zu erheben. Im MABP haben sich auf 186 700 Quadratmetern Bürofläche mehr als 250 Unternehmen verschiedener Branchen und Größen niedergelassen.