bedeckt München 22°

Polizei greift in Hallbergmoos ein:Jugendliche feiern gemeinsam im Park

Gegen die derzeit geltenden Ausgangsbeschränkungen hat am Mittwoch eine Gruppe Jugendlicher in einer Parkanlage in Hallbergmoos verstoßen. Kurz vor Mitternacht ging bei der Polizei in Neufahrn eine Beschwerde wegen Ruhestörung ein. Die Streife traf dort etwa 20 Jugendliche an, die laut Musik hörten und nah beieinander saßen. Ein Großteil von ihnen flüchtete. Bisher konnten die Beamten die Personalien mehrerer Jugendlicher ermitteln. Jeden erwartet nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz mit einem Bußgeld von mindestens 150 Euro, wie es im Polizeibericht heißt. Die Polizei appelliert dringend, sich an die Beschränkungen zu halten und nicht erforderliche Kontakte zu vermeiden. Ein solches Verhalten gefährde "den mühsam errungenen Erfolg im Kampf gegen die Pandemie".

© SZ vom 22.05.2020 / psc

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite