Niederlage für Hallbergmoos:Schwache Abwehr

Wieder einmal kassierte der VfB Hallbergmoos in der Fußball-Bayernliga eine hohe Niederlage. Der FC Deisenhofen dominierte über das gesamte Spiel und ließ den Gästen keine Chance. Der Torreigen begann in der 17. Minute durch einen Elfmeter, den Torhüter Ferdi Kozel verursacht hatte. Das 2:0 fiel kurz vor dem Pausenpfiff nach einem Steilpass in die Sturmspitze. In der 51. Minute war es ein Flachschuss ins lange Eck, der im Tor landete, das 4:0 fiel in der 69. Minute nach einem Getümmel im Hallbergmooser Strafraum. Den Schlusspunkt setzte Deisenhofen nach einem Freistoß, der auf dem Kopf eines Angreifers landete. Die Lage am Tabellenende wird für den VfB langsam bedrohlich, weil die anderen Kellerkinder punkten konnten. Das Sorgenkind der Hallbergmooser ist zweifellos die Abwehr, denn in den bisher ausgetragenen 16 Spielen hat der VfB nun schon 47 Gegentore kassiert.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB