bedeckt München

Neufahrn:Alkoholsünder am Steuer

Mit ihrem Auto im Acker stecken geblieben ist am Freitagnachmittag eine 47-jährige Frau aus dem Landkreis, die laut Polizei erheblich alkoholisiert war. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Gegen 14.45 Uhr erreichte die Polizeiinspektion Neufahrn die Mitteilung über ein Fahrzeug, welches von der Fahrbahn abgekommen und nun im angrenzenden Feld gelandet sei. Es stellte sich vor Ort heraus, dass die 47-jährige Fahrzeuglenkerin aus dem Landkreis Freising erheblich alkoholisiert war. Gegen die 47-Jährige wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet und ihr Führerschein wurde sichergestellt. Sachschaden entstand nicht.

Nicht mehr nüchtern war am Samstag gegen 10.30 Uhr auch ein 28-jähriger aus dem Landkreis Freising, der in Neufahrn einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Die Beamten stellten Alkoholgeruch bei dem Mann fest, weshalb ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Den 28-Jährigen erwarten nun ein einmonatiges Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg und eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro.

© SZ vom 23.11.2020 / bt
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema