bedeckt München 24°

Moosburg:Schmierereien an Bushaltestelle

Die linke Seitenwand der Wartehalle an der Bushaltestelle in der Moosburger Isarstraße ist laut Polizei mit einem Hakenkreuz und der Zahlenkombination "1312" beschmiert worden. Außerdem waren ein Aufkleber mit der Aufschrift "Antifaschistische Aktion" und ein schwarzer Aufkleber mit den Aufschriften "Refugees welcome"/"Identitäre Bewegung - zerschlagen" angebracht. Die Zahlenkombination "1312" wird laut Polizei auch als Codierung für A.C.A.B (All Cops Are Bastards) verwendet. Der genaue Tatzeitraum ist bisher nicht bekannt. Die Schadenshöhe beträgt 250 Euro. Wer diesbezüglich verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat oder andere sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion in Moosburg, Telefon 0 87 61/3 01 80, in Verbindung zu setzen.

© SZ vom 31.07.2020 / BT

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite