bedeckt München

Mehrgenerationenhaus Eching:Finanzielle Hilfe in der Corona-Krise

Die finanzielle Not für einzelne Bevölkerungsgruppen, etwa Gastronomen, Solo-Selbständige, Kulturschaffende oder auch für viele weiterhin in Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit befindliche Menschen, wird sich in der aktuellen Lage weiter zuspitzen. Um hier helfen zu können, wurde bereits im Frühjahr vom Mehrgenerationenhaus Eching mit Spenden ein Hilfsfonds gegründet, der Echingerinnen und Echinger, die wegen Corona in eine finanziellen Schieflage geraten sind, unterstützen will. Wer diesen in Anspruch nehmen möchte, kann sich bei Klaus-Dieter Walter im Mehr-Generationen-Haus/ASZ (Bahnhofstraße 4) melden oder ihn per E-Mail (walter@asz-eching.de) oder telefonisch (0 89/32 71 42 22) kontaktieren. Ein formloser Antrag auf Unterstützung genügt. Über die Anträge wird laut Mehr-Generationen-Haus schnell und unbürokratisch entschieden. Allerdings sind aussagekräftige Belege über die coronabedingte Notlage nötig.

© SZ vom 26.11.2020 / sz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema