Künstlergespräch im Freisinger Schafhof:Poetischer Blick auf Europa

Schafhof zeigt Fotografien von Ute und Werner Mahler

"An den Strömen - Fotografien von Ute Mahler und Werner Mahler" heißt die aktuelle Ausstellung im Freisinger Schafhof. Dazu findet am Sonntag, 30. Januar, ein Kunstgespräch statt. Beginn ist um 16 Uhr. Dann führt der Architekturkritiker und Publizist Wolfgang Kil in die Ausstellung ein. Anschließend findet das Gespräch mit den beiden Künstlern statt. Weitere Gesprächspartner sind Kil sowie der Kunstwissenschaftler und Philosoph Björn Vedder. Die Moderation übernimmt Eike Berg, Leiter des Künstlerhauses. Auswärtige Interessenten können ein Shuttle-Taxi nutzen, das um 15.50 Uhr vom Freisinger Bahnhof abfährt. Sie werden dann gegen 18 Uhr wieder dorthin zurückgefahren.

Die Werke von Ute und Werner Mahler sind noch bis Mitte Februar im Europäischen Künstlerhaus im Schafhof zu sehen. Das Künstlerpaar zeigt in der Ausstellung Europa anhand seiner Flüsse. Die beiden Kunstschaffenden zählten zu Zeiten der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) zu den stilprägenden Fotografinnen und Fotografen des Ostblocks. Mit ihrer Ausstellung "An den Strömen" werfen die beiden laut Pressemitteilung einen poetischen Blick auf Europa.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB