bedeckt München 25°

In der Freisinger Stadtbibliothek:Von Bildern und Büchern

Gemäldeausstellung in Stadtbücherei startet am 7. Juli

In der Freisinger Stadtbibliothek ist von Dienstag, 7. Juli, an wieder eine Ausstellung zu sehen: Unter dem Motto "Von Bildern und Büchern" zeigt die Freisinger Hobbymalerin kera_frei ihre Werke bis einschließlich Samstag, 29. August. Besichtigt werden können die Gemälde ohne vorherige Anmeldung während der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek.

Künstlerin kera_frei ist erst seit zwei Jahren auf dem Weg in die Malerei. Sie arbeitet in Acryl vorzugsweise mit dem Spachtel, in Radierungen mit Kohle und Rötel. Ihre Liebe zu Büchern und der Malerei begleitet sie schon ihr ganzes Leben und sie hat sie an ihre Tochter weitergegeben. Daher haben beide zu jedem Bild ein Buch ausgewählt. Zitate und Stimmungen daraus verknüpfen sie in der Ausstellung mit den Bildern. Eine Ausstellung in der Stadtbibliothek ist der perfekte Resonanzboden für die Künstlerin: Ob Kunstbetrachter oder Bibliotheksbesucherin, Rückmeldungen zur Buch-Zitat-Kombination sind ausdrücklich erwünscht.

Das Büchereiteam weist darauf hin, dass, wer durch die Ausstellung motiviert wurde, sich wieder einmal eine anregende Lektüre zu gönnen, diese nicht nur in der speziell zur Ausstellung zusammengestellten Medienpräsentation findet, sondern auch in den übrigen Regalen der Stadtbibliothek. Besucher und Besucherinnen werden gebeten, folgende Hinweise zu beachten: Derzeit ist die Bibliothek nur von Dienstag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Das Tragen einer Mund-Nase-Maske ist Pflicht, außerdem sollen die vorgeschriebenen Abstands- und Verhaltensregeln eingehalten werden.

© SZ vom 01.07.2020 / sz

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite