bedeckt München 23°
vgwortpixel

Hohenkammer:Vorsätze für das neue Jahr in der Gemeinde

Für das neue Jahr hat sich auch Johann Stegmair, Bürgermeister der Gemeinde Hohenkammer, ein paar Vorsätze gemacht, die es umzusetzen gilt. "Die Freiwillige Feuerwehr des Ortsteils Schlipps soll ein neues Feuerwehrauto bekommen, das einen eigenen Wassertank hat und nicht mehr auf Löschwasserpumpen angewiesen ist", erklärt er. Derzeit sucht die Gemeinde bereits nach einem geeigneten Fahrzeug.

Der Hochbehälter der Gemeinde Hohenkammer ist inzwischen ebenfalls in die Jahre gekommen, hier soll eine neue elektronische Anlage eingebaut werden. "Die Sicherungen sind alt. Außerdem brauchen wir zusätzliche Pumpen, damit auch Bürger, die auf der gleichen Höhe wie der Hochbehälter leben, mit ausreichendem Wasserdruck versorgt werden können", sagt Stegmair.

Das dritte große Projekt, das die Gemeinde im kommenden Jahr endlich angehen will, ist die Renovierung des zentral an der Hauptstraße gelegenen Gasthauses "Alte Post". Das Gebäude aus dem Jahr 1966 sollte einmal zu einem Wellnesshotel umgebaut werden, bis dem Investor aus Dubai das Geld ausging. Danach stand es einige Jahre leer.

Inzwischen hat die Gemeinde das Gasthaus "Alte Post" erworben und plant nun konkret dessen Umbau, der in diesem Jahr beginnen soll. "Das obere Stockwerk soll in ein Boardinghaus verwandelt werden, der Keller wird Vereinen zur Nutzung zur Verfügung stehen", sagt Bürgermeister Stegmair. Was sich außerdem im kommenden Jahr in Hohenkammer verändern wird, werden die Haushaltsverhandlungen zeigen, die Anfang des Jahres beginnen sollen.