bedeckt München 31°

Hallbergmoos:Flexibles Büro-Konzept für Startups

Sirius Facilities, ein deutschlandweit tätiger Entwickler von Büroimmobilien, setzt im Hallbergmooser Gewerbegebiet Munich Airport Business Park (MABP) auf gut 1000 Quadratmetern ein flexibles Konzept für Startups, Selbstständigen und Unternehmen um. 44 Büros werden angeboten, mit Designer-Möbeln und bei einer Größe von 20 bis 27 Quadratmetern mit Platz für ein oder zwei Personen.

Co-Workern stehen flexible Arbeitsplätze samt Couch, Ledersessel und Tisch in der großflächigen Lounge zur Verfügung. Es gibt eine gemeinsame Küche und für Meetings und Präsentationen klassische oder moderne Tagungsräume. Zusatzleistungen wie Catering lassen sich separat hinzubuchen. Für Vielreisende bieten sich Virtual Offices an, sie lassen die Mieter ortsunabhängig arbeiten, bieten jedoch eine feste Geschäftsadresse samt Firmenschild und Telefonnummer. Je nach Bedarf können die Büros stunden- oder tageweise gebucht werden. Der monatliche Mietpreis variiert zwischen 1199 Euro und 1699 Euro.

Selbstverständlich erhalten die Mieter Infrastruktur in Form von IT- und Präsentationstechnik sowie eine Kaffee- und Teeflatrate. "Wir wollen, dass sich unsere Mieter in einer passenden Wohlfühlatmosphäre ganz auf ihre Arbeit konzentrieren können. Daher wird ihnen vom Gäste-Empfang bis zur Post alles abgenommen", erklärt Topsy Schröder, Business Development Marketing-Managerin bei Sirius Facilities. Zu finden sind die Büros im Gebäude Leonardo an der Westseite des Business Parks. Nach Essen, Wiesbaden und Neuss ist in Hallbergmoos das deutschlandweit vierte Konzept dieser Art umgesetzt worden.

© SZ vom 15.06.2020 / av

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite