bedeckt München

Freisinger Westtangente:Licht am Ende des Tunnels

Westtangente Freising

Asphaltierungsarbeiten mit Einbau der Deckschicht im Westtangenten-Tunnel im Freisinger Stadtteil Vötting sind Anfang dieser Woche abgeschlossen worden.

(Foto: Stadt Freising/oh)

Röhre im Stadtteil Vötting nimmt langsam Gestalt an

Der Tunnel, der die künftige Freisinger Westtangente unter dem Stadtteil Vötting hindurchführen wird, nimmt langsam, aber sicher Formen an. Wie die Stadtverwaltung meldet, wurden Anfang dieser Woche die Asphaltarbeiten mit Einbau der Deckschicht abgeschlossen. Auf einer Strecke von 850 Metern wurde der oberste Straßenbelag aufgebracht. Noch im Dezember soll das "Ingenieurbauwerk Tunnel" abgenommen werden. Zuvor stehen noch Restarbeiten wie der Einbau eines Vogelschutz-Glases am Südportal und die Fertigstellung der Notgehwege auf der Agenda.

Bereits angelaufen sind auch erste Arbeiten für die als nächstes anstehende technische Ausstattung der 705 Meter langen Röhre. Bis zum Sommer 2021 sollen Strahler, Notbeleuchtung, CO₂-Messung, Tunnelüberwachung und weitere Elemente der elektrischen Infrastruktur installiert werden, wie es in der Mitteilung der Stadt weiter heißt. Auch oberirdisch nehme die Westumfahrung der Stadt Freising unterdessen Gestalt an. So stehe an der Bachstraße im Bereich der Moosachtunnel-Baustelle die Wiederherstellung der Straße kurz vor dem Abschluss. Am anderen Ende der Tangente seien die Bauarbeiten für den Kreisverkehr an der Thalhauser Straße in vollem Gange. "Und parallel wird der Straßenlückenschluss durch das Moos gebaut", wird Franz Piller, Projektleiter der Stadt Freising für die Westtangente, zitiert. Zuversichtlich äußert sich Piller, dass die Westtangente im Spätsommer oder Frühherbst 2021 in Betrieb gehen kann - "wenn es wie momentan reibungslos klappt und uns kein zu strenger, langer Winter oder Corona-Ausfälle einen Strich durch den Zeitplan machen", so seine Einschränkung.

Die Gesamtbaukosten für die Westtangente summieren sich aktuell auf gut 139 Millionen Euro. Zum Zeitpunkt des Bürgerentscheides über die Umgehungsstraße im Jahr 2013 war man von 85 Millionen Euro ausgegangen.

Laufend aktuelle Informationen mit Bildern über den Baufortschritt zeigt die Stadt Freising auf ihrer Webseite www.freising.de im Bereich Leben & Wohnen/Westtangente.

© SZ vom 19.11.2020 / vo
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema