Freisinger Landratsamt zieht Bilanz:Dreizehnmal um die Welt

Freisinger Landratsamt zieht Bilanz: 2700 Euro sind beim Stadtradeln in Langenbach gesammelt worden. Im Bild von links: Andrea Hermann (Kindergartenverein), Maik Mosis (Kassier, Kindergartenverein), Evi Bucksch (Gemeinderätin), Verena Juranowitsch (Organisatorin), Josef Wesan (Gemeinderat) und Bürgermeisterin Susanne Hoyer.

2700 Euro sind beim Stadtradeln in Langenbach gesammelt worden. Im Bild von links: Andrea Hermann (Kindergartenverein), Maik Mosis (Kassier, Kindergartenverein), Evi Bucksch (Gemeinderätin), Verena Juranowitsch (Organisatorin), Josef Wesan (Gemeinderat) und Bürgermeisterin Susanne Hoyer.

(Foto: Marco Einfeldt)

Landkreisbürger schaffen beim Stadtradeln 545 718 Kilometer

Zahlreiche Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer im Landkreis Freising haben wieder für die Aktion Stadtradeln in die Pedale getreten. Die Möglichkeit, trotz Einschränkungen im Alltag durch Corona aktiv zu sein, haben viele Mitbürger und Mitbürgerinnen gerne wahrgenommen. Gerade in Zeiten von Homeoffice, von geschlossenen Schulen und Kindertagesstätten habe sich gezeigt, dass das Radl das ideale Verkehrsmittel für Arbeits- und Einkaufswege sowie für die sportliche Bewegung an der frischen Luft ist, betont die Pressestelle des Landratsamts in einer Bilanz zum Stadtradeln.

Zwischen 27. Juni bis 17. Juli haben 3058 Teilnehmerinnen und Teilnehmer 545 718 Kilometer mit dem Rad zurückgelegt, 80 Tonnen CO₂ gespart und umgerechnet die Erde gut 13 Mal umrundet. Das Ergebnis vom vergangenen Jahr mit 1873 Radfahrerinnen und Radfahrern sowie 429 029 Kilometern wurde deutlich übertroffen. Den größten Zuwachs gab es nach Angaben des Landratsamts beim Schulradeln. Mehr als 750 Schülerinnen und Schüler im Landkreis nahmen teil. Die Siegerehrung dazu wird im Herbst stattfinden.

Die Resultate der Gemeinden, die sich eigenständig angemeldet haben, können sich sehen lassen. Am Stadtradeln beteiligten sich Allershausen mit 6094 Kilometern, Attenkirchen (26 139), Eching (26 307), Freising (153 810), Haag (1144), Hallbergmoos (8804), Langenbach (25 718), Marzling (20 757), Moosburg (99 294), Neufahrn (39 287), Wolfersdorf (40 007) und Zolling (79 766). Diese Kilometer sind in die Landkreiswertung mit eingeflossen.

Wer im Alltag das Fahrrad nutzt, schont Umwelt und Klima. Jeder Kilometer, der mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zurückgelegt wird, erspart der Umwelt laut Umweltbundesamt 142 Gramm CO₂, trägt zu weniger Verkehrsbelastungen, Abgasen und Lärm bei und schafft so lebenswerte Städte und Gemeinden.

© SZ vom 29.07.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB