bedeckt München
vgwortpixel

Freisinger Köpfe:Ausgleich zum Beruf

gladkov
(Foto: privat)

Für Sabine Gladkov hat Umgang mit Bienen "etwas Meditatives"

Wenn sie sich mit ihren Bienen beschäftigt, habe das etwas Meditatives. "Bei den Bienen muss man ganz ruhig, ganz konzentriert sein", erzählt Sabine Gladkov . Sie habe Glücksgefühle, wenn sie mit ihren Bienen kommuniziere. Gladkov ist Hobbyimkerin, hat im heimischen Garten in Oberappersdorf zwei Bienenvölker. Und sie ist seit diesem April die Vorsitzende des Kreisverbandes der Imker mit insgesamt fünf Ortsverbänden und 597 Mitgliedern.

Zu den Bienen kam Gladkov über ihren jüngsten Sohn. Der hatte in dem Gymnasium, das er besuchte, einen Rektor, der Hobbyimker war und interessierten Schülern am Freitag nach dem Unterricht eine Bienenstunde anbot. "Mein Sohn berichtete dann immer davon und ich war begierig nach diesem Wissen", erzählt Gladkov. Als ihr Sohn dann nicht mehr in die Stunde ging, suchte Gladkov im Internet nach Informationen über Bienen und stieß auf die Stadtimker. Als sie dann vor zwei Jahren aufs Land zog, meldete sie sich sofort für einen Imkerkurs an. Die Bienen seien für sie mehr als nur eine Freizeitbeschäftigung, "sie sind für mich eine Herzensangelegenheit", sagt die 49-Jährige.

Die gebürtige Freisingerin verbrachte ihre ersten Lebensjahre in Neufahrn, zog dann aber mit ihrer Familie nach Landshut. Nach dem Abitur studierte sie Politologie in Regensburg und promovierte. "Danach bin ich durch die Welt gezogen, war unter anderem in Asien und Russland", erzählt Gladkov. Zurück in Deutschland betrieb sie Medienforschung, arbeitete für Verlage und Werbeagenturen, bevor sie 2010 eine Agentur für strategische Kommunikation in München übernahm. Ihr Zuhause auf dem Land und ihre Bienen bedeuten für sie einen Ausgleich zu ihrem Beruf, "ich komme dabei am besten runter".

Als Jungimkerin habe sie sich natürlich überlegt, ob sie ein guter Vorstand sein könne - "da ich fachlich noch nicht so erfahren bin", sagt Gladkov. Dieses Wissen steuern ihre Verbandskollegen bei, sie bringe ihr Organisationstalent ein. "Und in dieser Kombination lässt sich für die Bienen viel bewegen."