Neuer Kurs an der VHS:Stadt und Landkreis klimafreundlicher machen

An der Volkshochschule Freising gibt es heuer erstmals das Weiterbildungsangebot "Klima.fit".

Von Davida Schauer, Freising

Neuer Kurs an der VHS: Daniel Siflinger, Klimamanager im Landratsamt.

Daniel Siflinger, Klimamanager im Landratsamt.

(Foto: Marco Einfeldt)

Der Klimawandel ist ein alltägliches Thema, das Privatpersonen und Kommunen vor große Herausforderungen stellt. Oft taucht die Frage auf, was man tun kann, um größere Katastrophen zu verhindern oder wie man überhaupt anfangen kann, die Situation zu verbessern. Dafür gibt es den Kurs "Klima.fit", ein Weiterbildungsangebot, das seit sieben Jahren in 170 Volkshochschulen (VHS) in ganz Deutschland besteht. Heuer wird es auch in der VHS Freising zum ersten Mal angeboten. Der Kurs richtet sich an alle Menschen, die mithelfen möchten, die Stadt und den Landkreis klimafreundlicher zu gestalten.

Die Folgen der Klimakrise werden im Rahmen der sechs Kursabende, im Zeitraum von März bis Juni, auf globaler, regionaler und kommunaler Ebene detailliert dargestellt. Zudem wird den Teilnehmenden das aktuelle Klimaschutzkonzept der Stadt und des Landkreises von Daniel Siflinger vorgestellt, der seit vergangenem Jahr Freisingers Klimamanager ist. Siflinger ist an den ersten zwei Terminen persönlich vor Ort, stellt seine Anliegen hinsichtlich eines besseren, regionalen Klimaschutzes und den derzeitigen Stand der Kommune vor. Anschließend gibt es eine Fragerunde. Dem Klimamanager ist es wichtig, aufzuklären und aktiv zu motivieren. Er möchte zeigen, "zusammen kann man was bewegen", keiner solle sich alleine in der Problematik fühlen, sagt er. Er wolle zeigen, dass jeder und jede Einzelne helfen kann.

Vergangenes Jahr wurden alleine während der Kursphase 4,3 Tonnen CO₂ von allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen eingespart. Nach Beendigung des Kurses bekommen die Teilnehmenden ein Klimazertifikat und können sich mit Vorschlägen von Klima.fit im Nachhinein weiter engagieren. Eine Initiative wird unter anderem von der Agenda-Gruppe Energie und Klimaschutz vorgestellt. Es soll Input von verschiedensten Stellen geben, die den Teilnehmenden einen Anstoß geben sollen, sich langfristig um den regionalen Klimaschutz zu bemühen.

Stefanie Schwegler, die verantwortliche Fachbereichsleitung der VHS Freising, hat sich um den Kurs bemüht, sie meint, Klima.fit passe hervorragend in das Konzept der Freisinger VHS, da sie seit zwei Jahren eine Nachhaltigkeitsstrategie anstrebe. Sie möchte einen besonderen Dank an den Landkreis Freising aussprechen. Als Partner mache er das Angebot durch finanzielle Unterstützung möglich. Außerdem wird Klima.fit durch die Stiftung WWF Deutschland, die Universität Hamburg und das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert.

Der Kurs beginnt am 11. März und ist für 20 Personen vorgesehen. Die Anmeldung läuft über die VHS Freising. Diese kann unter der Rufnummer 08161 49070 oder der E-Mail an vhs@vhs-freising.org erreicht werden. Die Verwaltungsgebühren betragen 25 Euro.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusRonya Othmann, Schriftstellerin und Journalistin aus Freising
:Manchmal ist es besser zu gehen, als zu bleiben

Die Freisinger Schriftstellerin und Journalistin Ronya Othmann war vom Karachi-Literaturfestival ausgeladen worden. Ihr wird eine "islamophobe" Haltung im Israel-Palästina-Konflikt vorgeworfen. Das ist in Pakistan lebensgefährlich. Anstatt aus ihrem Buch "Die Sommer" vorzulesen, sah sich die Autorin gezwungen, aus Sicherheitsgründen sofort nach Deutschland zurückzukehren.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: