bedeckt München 28°

Freising:Tagung zum Brennpunkt Israel

Veranstaltung auf dem Domberg beleuchtet Lage im Nahen Osten

Ein Studientag zum Thema "Brennpunkt Israel" findet am kommenden Samstag, 16. April, im Kardinal-Döpfner-Haus statt. Dabei werden die Entwicklung des jüdischen Staates und die aktuellen Herausforderungen im Nahen Osten beleuchtet. Zu Beginn wird Rolf Steininger, deutscher Historiker und emeritierter Professor für Zeitgeschichte, über die Geschichte des Nahost-Konflikts und die Rolle Deutschlands referieren. Im Anschluss erweitert Martin Durm, Journalist beim SWR und Auslandskorrespondent in Ägypten, den Fokus auf die arabischen Nachbarn und deren Haltung zu Israel. Richard C. Schneider, der einige Jahre Auslandskorrespondent der ARD in Tel Aviv war, wird schließlich über aktuelle Problemlagen und zukünftige Herausforderungen sprechen.

Die Tagung auf dem Domberg ist eine Kooperation der Studiengesellschaft für Friedensforschung, des Fachbereichs Erinnerungs- und Gedenkstättenarbeit des Erzbischöflichen Ordinariats München und des Kardinal-Döpfner-Hauses. Beginn ist um 9 Uhr und die Tagung endet gegen 17 Uhr. Anmeldungen können an info@bildungszentrum-freising.de gerichtet werden.

© SZ vom 12.04.2016 / sz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB