Freisinger Agentur für Arbeit:Bekannte Pfade verlassen

Freisinger Agentur für Arbeit: Mädchen sollen sich am Girls' Day auch in technischen Berufen ausprobieren, etwa in dem der KfZ-Mechatronikerin.

Mädchen sollen sich am Girls' Day auch in technischen Berufen ausprobieren, etwa in dem der KfZ-Mechatronikerin.

(Foto: Robert Haas)

Am Girls' und Boys' Day können Mädchen und Jungen sich auch in Berufen versuchen, die sie bisher eher nicht in Betracht gezogen haben.

Am Girls' und Boys' Day soll Schülerinnen und Schülern am Donnerstag, 25. April, die Möglichkeit geboten werden, in neue Berufsfelder hineinzuschnuppern. In diesem Zusammenhang ruft Nikolaus Windisch, Chef der Freisinger Agentur für Arbeit, alle Betriebe in der Region auf, sich zu beteiligen: "Die Nachfrage nach Nachwuchskräften ist auch in unserer Region hoch. Deshalb sollten die Betriebe die Chance nutzen, direkt mit den jungen Menschen in Kontakt zu treten und ihnen die unterschiedlichen Berufsfelder vorzustellen". Windisch betont außerdem, dass er dabei nicht nur an die großen Betriebe appelliere und fordert auch die kleinen und mittelgroßen Unternehmen auf, zu partizipieren.

Laut der Agentur für Arbeit in Freising zählten zu den beliebtesten Ausbildungsberufen der Mädchen aus den Landkreisen Dachau, Ebersberg, Erding und Freising die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement sowie zur medizinischen Fachangestellten. Bei den Jungen sei die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker oder zum Fachinformatiker für Systemintegration beliebt. Am Girls' und Boys' Day sollen den Schülern jedoch vor allem Berufe präsentiert werden, welche sie bisher nicht in Betracht gezogen hätten. Die Jungen sollen beispielsweise Erfahrungen im Bereich Pflege, Erziehung und Soziales machen, wohingegen die Mädchen sich im technischen und handwerklichen Bereich ausprobieren dürfen. Den Schülerinnen und Schülern soll so ermöglicht werden, bekannte Pfade zu verlassen, um neue Perspektiven für die berufliche Zukunft zu gewinnen.

Am Donnerstag, 25. April, öffnen dann Betriebe in ganz Deutschland ihre Türen und informieren in einem eintägigen Schnupperpraktikum über Arbeitsalltag und Zukunftschancen in ihrem Unternehmen.

Wie die Freisinger Agentur für Arbeit mitteilt, können Firmen und Institutionen ab sofort online unter www.girls-day.de oder www.boys-day.de ihre berufspraktischen Veranstaltungen einstellen. Interessierte Mädchen und Jungen können sich an gleicher Stelle über das Angebot informieren und sich unmittelbar für ein Wunschangebot in ihrer Nähe anmelden.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusRonya Othmann, Schriftstellerin und Journalistin aus Freising
:Manchmal ist es besser zu gehen, als zu bleiben

Die Freisinger Schriftstellerin und Journalistin Ronya Othmann war vom Karachi-Literaturfestival ausgeladen worden. Ihr wird eine "islamophobe" Haltung im Israel-Palästina-Konflikt vorgeworfen. Das ist in Pakistan lebensgefährlich. Anstatt aus ihrem Buch "Die Sommer" vorzulesen, sah sich die Autorin gezwungen, aus Sicherheitsgründen sofort nach Deutschland zurückzukehren.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: