Fotowettbewerb in Hallbergmoos:Fotos aus bunten Gärten gesucht

Arbeitskreis Nachhaltigkeit schreibt Wettbewerb für ein Faltblatt aus

Naturschutz fängt im eigenen Garten an. Deshalb hat der Arbeitskreis Nachhaltigkeit ein Faltblatt erarbeitet, in dem Tipps und Anregungen für einen blühenden, insektenfreundlichen Garten enthalten sind. Der Flyer "Bunte Gärten" wird im nächsten Frühjahr verteilt. Wer schon einen natürlichen Garten hat, kann sich an der Gestaltung des Faltblatts beteiligen. Denn der Arbeitskreis Nachhaltigkeit hat einen Wettbewerb ausgeschrieben: Gesucht sind Fotos von insektenfreundlichen, klimaangepassten Gärten, Balkonen, Fassaden, Terrassen oder Höfen in Hallbergmoos. Geleitet wird der Arbeitskreis Nachhaltigkeit von Herbert Kestler, dem früheren geschäftsleitenden Beamten im Hallbergmooser Rathaus. Er betont, dass heimische Bäume oder Sträucher, duftende Wiesenkräuter, bunte Staudenbeete oder begrünte Fassaden nicht nur eine Bereicherung für Schmetterlinge, Vögel und Hummeln seien, sondern auch Orte, die saubere Luft produzieren und zur Abkühlung der Siedlungen beitragen.

Die Fotos sind in druckfähiger Auflösung bis 20. Dezember einzusenden (kestler@nachhaltiges-hallbergmoos.de). Zum Foto sind Name und Wohnort anzugeben. Die schönsten Fotos werden zur Illustration des Flyers "Bunte Gärten" verwendet. Die zehn Gewinner erhalten einen "BLV Tier-& Pflanzenführer für unterwegs".

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB