Flughafen München:"Berufsfit" soll Orientierung geben

Lesezeit: 1 min

Flughafen München: Die Messebesucher können sich "auf Augenhöhe" direkt bei Azubis, die ihre Berufe bei einem der Aussteller erlernen, über die verschiedenen Ausbildungswege informieren.

Die Messebesucher können sich "auf Augenhöhe" direkt bei Azubis, die ihre Berufe bei einem der Aussteller erlernen, über die verschiedenen Ausbildungswege informieren.

(Foto: Marco Einfeldt)

Etwa 60 Aussteller geben Schülerinnen und Schülern Einblicke in die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Region.

Zum zwölften Mal findet die Berufsorientierungsmesse "Berufsfit" am Flughafen München statt. Etwa 60 Aussteller sind bei der Messe, eine der größten ihrer Art in Bayern, am 7. und 8. Oktober dabei. Schülerinnen und Schülern sollen Einblicke in "alles Wissenswerte zu den Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Region" erhalten, heißt es in der Ankündigung. Veranstaltet wird die Messe vom Netzwerk Schule-Wirtschaft Freising-Erding-Flughafen. Hauptsponsor ist die Flughafen München GmbH (FMG).

Direkter Austausch mit Arbeitgebern und Ausbildern

Ziel der Messe ist es, Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, "direkt mit dem künftigen Arbeitgeber und Ausbildern in Kontakt zu treten", heißt es auf der Website. Doch auch "Lehrkräfte, Eltern sowie die gesamte interessierte Öffentlichkeit" sind willkommen. Sowohl Ausbildungsbetriebe, Innungen und Institutionen als auch allgemein- und berufsbildende Schulen und Hochschulen stellen sich vor. Insgesamt werden 150 Bildungsangebote präsentiert. "Auf Augenhöhe" können sich die Messegäste direkt bei Azubis, die ihre Berufe bei einem der Aussteller erlernen, über die verschiedenen Ausbildungswege informieren. Zu den Ausstellern gehören neben Unternehmen aus der Gastronomie, dem Handwerk, der Hotellerie und dem Logistik- und Transportbereich auch Behörden wie die Polizei oder der Zoll.

Erstmals findet die Veranstaltung im Munich Airport Center sowie auf weiteren Ausstellungsflächen im Terminal 2 statt. FMG-Geschäftsführer Jost Lammers erwartet, dass mit dem Ortswechsel der Messe "die enorme Attraktivität unserer Arbeitswelt an einem internationalen Luftverkehrsdrehkreuz (...) noch besser" vermittelt werden könne. Der Flughafen biete mit seinen "über 450 Unternehmen und rund 33.000 Beschäftigten" bereits eine große Palette "an beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten".

Am Freitag, 7. Oktober, ist die Messe von 9 bis 18 Uhr geöffnet, am Samstag von 9 bis 16 Uhr. Der Eintritt für Besucher ist kostenlos. An einem Infostand kann man eine "Publikation zur Messe sowie eine Ausstellungsflächen-Übersicht" erhalten. Messegäste können für eine Stunde im Parkhaus P20 kostenlos parken. Weitere Informationen sind auf der Internetseite www.berufsfit.com zu finden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema