Feuerwehreinsatz in Altenhausen:Zündelnde Kinder setzen Carport in Brand

Weil spielende Kinder mit Zündhölzern versehentlich einen Carport in Brand gesetzt hatten, sind am Montag kurz vor 15 Uhr im Allershausener Ortsteil Altenhausen drei Autos, ein Anhänger und ein Motorrad ausgebrannt, zwei Menschen wurden leicht verletzt. Am dazugehörigen Wohnhaus und am Nachbargebäude entstanden Schäden an der Fassade und der Verglasung. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf einen niedrigen sechsstelligen Bereich.

Weithin sichtbar war eine dichte schwarze Rauchsäule, die über Altenhausen aufstieg. Als das erste Löschfahrzeug der Freisinger Hauptfeuerwache am Einsatzort eintraf, brannten bereits alle in dem Carport untergestellten Fahrzeuge vollständig. Mit drei C-Rohren konnten die Feuerwehrleute unter Atemschutz das Wohnhaus abschirmen und eine weitere Brandausbreitung erfolgreich verhindern. Die enorme Hitzestrahlung hatte bereits erste Fensterscheiben bersten lassen und Teile der Fassade erheblich beschädigt.

Zwei Anwohnerinnen hatten laut Feuerwehr mit Kreislaufbeschwerden zu kämpfen und wurden mit leichteren Verletzungen vom Rettungsdienst versorgt. Nach gut 15 Minuten war das Feuer unter Kontrolle. Das Wohnhaus ist weiterhin bewohnbar.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB