bedeckt München
vgwortpixel

Eching:TSV Eching chancenlos

Auf verlorenem Posten stand der TSV Eching beim Tabellenzweiten FC Deisenhofen. Mit 4:0 wurden die Echinger abgefertigt, die erneut den Großteil des Spiels mit zehn Mann bestreiten mussten. Schon in der 36. Minute hatte Florian Bittner nach einer Notbremse Rot gesehen. Vor einer Woche hatte er sich mit Gelb-rot vorzeitig in die Kabine verabschiedet. Der auf die rote Karte folgende Freistoß sprang vom Innenpfosten zum 2:0 ins Tor. Die Führung hatten die Deisenhofener bereits in der 13. Minute durch einen Foulelfmeter erzielt. In der 67. Minute fiel das 3:0, als ein Echinger an der Grundlinie ausgetanzt wurde - und in der 86. Minute erzielten die Gastgeber durch einen satten Schuss aus 25 Metern sogar noch das 4:0. Ihren ersten Torschuss verzeichneten die Echinger in der 89. Minute, was die Überlegenheit des Tabellenzweiten verdeutlicht.