bedeckt München 16°

Eching:Holpriger Start

Busfahrer lässt an den ersten Schultagen Haltestelle aus

Relativ holprig ist der Schulbusverkehr im neuen Schuljahr für die Dietersheimer Kinder angelaufen. Der reguläre Schulbusfahrer hat offenbar an den ersten beiden Schultagen die Haltestelle an der Sonnenstraße regelrecht vergessen, berichtete Heike Krauß im Hauptausschuss des Gemeinderates. Mittlerweile wurde dem Fahrer aber offenbar die Route erklärt.

Langfristig problematisch ist die Verlegung der Haltestelle des Linienbusses 695 am Echinger Bahnhof auf die Nordseite der Gleise. Wegen der Bauarbeiten für die neuen Radlständer und die Neu- anlage des südlichen Bahnwegs kann die reguläre Haltestelle südlich der Gleise nämlich gerade nicht genutzt werden. Zum Ende des Schulunterrichts an Grund- und Mittel- sowie an der Realschule wird der Linienbus aber auch von den Dietersheimer Schülern genutzt.

Und weil beide Schulen südlich der Gleise liegen, die Haltestelle aber nördlich, würden_ von den Kindern häufig auch die Gleise gequert, wenns pressiert, berichtete Heike Krauß. Das wiederum berge hohes Gefahrenpotenzial.

Echings Bürgermeister Sebastian Thaler sagte in der Sitzung zu, alle Möglichkeiten für eine Haltestelle südlich der Bahngleise prüfen zu lassen.

© SZ vom 24.09.2020 / kbh

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite