bedeckt München 30°

Die Gemeinde Neufahrn informiert:Strengere Kontrollen

Corona-Schonfrist in Neufahrns Bewohnerparkzonen ist vorbei

Die kommunale Verkehrsüberwachung hat seit Ende März in den Bewohnerparkzonen der Gemeinde Neufahrn etwas großzügiger kontrolliert. Grund ist die Corona-Pandemie und die damit verbundene etwas längere Bearbeitung der Anträge für Bewohnerparkausweise, wie es in einer Mitteilung heißt. Bald drücken die Kontrolleure kein Auge mehr zu: Mit Ausweisung der neuen Bewohnerparkzonen und einer Eingewöhnungsphase für die Anlieger will die kommunale Verkehrsüberwachung von Montag, 29. Juni, an wieder ihre regulären Kontrollen in vollem Umfang ausführen. Sollten Anwohner nach wie vor im Homeoffice arbeiten und keinen Parkausweis für ihr Fahrzeug haben, so kann noch rechtzeitig vor Beginn der regulären Kontrollen ein entsprechender Ausweis gestellt werden.

Die Anträge sind auf der Homepage der Gemeinde Neufahrn (www.neufahrn.de) unter "Satzungen und Formulare" verfügbar und können zusammen mit den notwendigen Unterlagen per E-Mail an die Straßenverkehrsbehörde geschickt werden. Alternativ kann auch telefonisch ein Termin vereinbart werden.

© SZ vom 22.06.2020 / sz

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite