bedeckt München

Billard:Halbinger holt Bayern-Titel

Der Zollinger Billardspieler Johannes Halbinger, der für den BSV Dachau startet, hat sich bei der bayerischen Meisterschaft in Ergolding zwei Podestplätze gesichert, er holte einmal Gold und einmal Bronze. In der Disziplin 9-Ball erreichte er mit vier deutlichen Siegen das Finale. Dort traf er auf den Bundesligaspieler und Vereinskollegen Manuel Ederer, gegen den er sich knapp mit 8:7 durchsetzte und den Titel sicherte. In der Disziplin 14/1 kämpfte sich Halbinger bis ins Viertelfinale vor, wo er allerdings gegen Ederer letztlich chancenlos war. Am Ende stand für den Zollinger Platz fünf zu Buche. Besser lief es im 10-Ball. Dort kam Halbinger ohne Niederlage bis ins Halbfinale, in dem er sich wieder Ederer beugen musste. Im Spiel um Platz drei sicherte er sich dann mit einem Sieg gegen seinen Teamkollegen Johannes Schmitt den Bronzerang.

Im Herbst darf Halbinger nun bei der deutschen Meisterschaft in Bad Wildungen für Bayern an den Start gehen. Im Verein wurde er nach einer starken Saison in der 2. Bundesliga, in der er gut 80 Prozent seiner Spiele gewann, in die erste Mannschaft befördert - und das will was heißen, schließlich holten die Dachauer in der 1. Bundesliga heuer zum dritten Mal in Folge den Titel.

© SZ vom 19.07.2018 / axka

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite