Betrunken am Steuer Frühlingsfestbesuch kostet Führerschein

Seinen Führerschein ist ein 40-jähriger Autofahrer aus dem nördlichen Landkreis erst mal los. Er war am Sonntagabend bei einer Verkehrskontrolle auf der Thalbacher Straße von der Polizei gestoppt worden. Er gab an, mit seinem Beifahrer auf dem Frühlingsfest gewesen zu sein. Um den Alkoholgeruch, der aus dem Fahrzeug drang, den richtigen Personen zuordnen zu können, führte die Polizei einen dementsprechenden Test durch. Der Autofahrer brachte es dabei auf einen Wert von mehr als 1,1 Promille.