bedeckt München 25°

Am Moosburger Mühlbach:Unbekannter lässt Baum absterben

Bereits zum zweiten Mal musste ein Baum am Ufer des Mühlbachs, gegenüber dem Anwesen Forellenstraße 12, in Moosburg gepflanzt werden. Der erste Baum war schon durch Fremdeinwirkung "abgestorben", wie die Polizei mitteilte. Nun haben Mitarbeiter des städtischen Bauhofs beim Bewässern festgestellt, dass es um den neu gepflanzten Baum herum "aufschäumt".

Es müsse davon ausgegangen werden, dass eine Substanz eingebracht wurde, die zum "Absterben" des Baums führen soll, so die Polizei. Der Tatzeitraum sei nicht eindeutig eingrenzbar, dürfte aber in den vergangenen Wochen liegen. Es sei nicht auszuschließen, dass der noch unbekannte Täter verhindern wolle, dass an dieser Örtlichkeit ein Baum angepflanzt werde. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Moosburg unter der Telefonnummer 0 87 61/3 01 80 zu melden.

© SZ vom 06.06.2020 / ilos

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite