Frauen in Führungspositionen:Mädelsabend für Unternehmerinnen

Lesezeit: 5 min

Frauen in Führungspositionen: "Frauen können wahre Biester werden. Männer hingegen sind pragmatischer."´Saina Bayatpour findet, Frauen sollten zusammenarbeiten.

"Frauen können wahre Biester werden. Männer hingegen sind pragmatischer."´Saina Bayatpour findet, Frauen sollten zusammenarbeiten.

(Foto: Robert Haas)

Nicht Männer behindern Karrierewünsche von Frauen, sondern Frauen selbst, findet Saina Bayatpour. Um das zu ändern, hat sie die Business-Women-Society gegründet

Von Rebecca Barth

Als sie ihr erstes Unternehmen gründet, ist sie gerade 26 Jahre alt und studiert noch. "Was für eine Idee - total bekloppt", sagt die heute 36-Jährige: "Während des Studiums - Wahnsinn." Saina Bayatpour sitzt in ihrem Büro in der Münchener Innenstadt auf einem großen schwarzen Ledersofa, die Beine angewinkelt. Licht flutet durch die hohen Fenster auf den dunklen Parkett-Boden, überall stehen kleine Engel und Buddha-Statuen. Die Unternehmerin trägt große goldene Ohrringe und dunkles Make-up. Ansonsten ist sie eher der sportliche Typ: T-Shirt, Jeans, weiße Turnschuhe. Sich verstellen? Das ist nicht ihre Art.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Family Playing A Board Game Together; Spielen
Leben und Gesellschaft
12 Spiele, mit denen man sofort loslegen kann
Mutlose Mädchen
Psychologie
"Die Töchter wollen nicht so ein Leben wie ihre erschöpften Mütter"
Arbeitskultur
Du bist nicht dein Job
SZ-Magazin
Patti Smith im Interview
"Ich gehe mit den Verstorbenen, die ich liebe, durchs Leben"
Enjoying the fresh sea air; loslassen
Liebe und Partnerschaft
»Solange man die Emotionen zulässt, ebben sie auch wieder ab«
Zur SZ-Startseite