bedeckt München 17°

Frauen in Führungspositionen:Mädelsabend für Unternehmerinnen

"Frauen können wahre Biester werden. Männer hingegen sind pragmatischer."´Saina Bayatpour findet, Frauen sollten zusammenarbeiten.

(Foto: Robert Haas)

Nicht Männer behindern Karrierewünsche von Frauen, sondern Frauen selbst, findet Saina Bayatpour. Um das zu ändern, hat sie die Business-Women-Society gegründet

Von Rebecca Barth

Als sie ihr erstes Unternehmen gründet, ist sie gerade 26 Jahre alt und studiert noch. "Was für eine Idee - total bekloppt", sagt die heute 36-Jährige: "Während des Studiums - Wahnsinn." Saina Bayatpour sitzt in ihrem Büro in der Münchener Innenstadt auf einem großen schwarzen Ledersofa, die Beine angewinkelt. Licht flutet durch die hohen Fenster auf den dunklen Parkett-Boden, überall stehen kleine Engel und Buddha-Statuen. Die Unternehmerin trägt große goldene Ohrringe und dunkles Make-up. Ansonsten ist sie eher der sportliche Typ: T-Shirt, Jeans, weiße Turnschuhe. Sich verstellen? Das ist nicht ihre Art.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
teaserbilder storytelling hassmessen
Messenger-Dienste
Gegen Telegram hilft nur eines: die App löschen
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
Maisach: Neubaugebiet / Gewerbegebiet West / Immobilien; WIR
Immobilien
Kostenrisiko Eigenheim
Zur SZ-Startseite