Forschung Gutes Gedächtnis

Bei der Fahndung nach Verbrechern helfen speziell geschulte Polizisten

Nach dem Vorbild der Metropolitan Police in London will das Münchner Polizeipräsidium künftig sogenannte Super-Recogniser bei der Fahndung nach Verbrechern einsetzen. Der Fachbegriff bezeichnet Menschen, die eine besonders ausgeprägte Begabung haben, sich an Gesichter zu erinnern und sie auf Fotos oder in Menschenmengen wiederzuerkennen. Polizisten mit dieser seltenen Fähigkeit könnten zum Beispiel nach polizeibekannten Taschendieben auf dem Oktoberfest Ausschau halten oder Bilder von Überwachungskameras auswerten. Ein Wissenschaftler der University of Greenwich, Josh Davis, entwickelte Tests, um Menschen mit dieser Begabung ausfindig zu machen. Davis' Angaben zufolge besitzen nur ein bis zwei Prozent der Bevölkerung diese Fähigkeit. 5300 Mitarbeiter des Münchner Polizeipräsidiums nahmen an den Tests teil, 37 von ihnen - weniger als ein Prozent - erfüllten sämtliche Vorgaben und dürfen sich nun Super-Recogniser nennen. Wie genau sie künftig eingesetzt werden, ist aber noch unklar.