Vaterstetten Putzmann klaut 1600 Euro

Die Polizei Poing ist einem Dieb auf die Schlichte gekommen, der Anfang August aus einem Büro in Vaterstetten 1600 Euro geklaut hat: "Dringend tatverdächtig" sei der 30-Jährige, der zur Reinigung der Büroräume angestellt war, schreibt die Polizei. Der Täter hatte damals die Büroräume mit einem Schlüssel geöffnet und das Geld aus einer Geldkassette genommen. Dabei hinterließ er DNA-Spuren, die jetzt zur Aufklärung des Falls führten. Gegen den Mann wurde außerdem ein Verfahren eingeleitet, weil er auch verdächtigt wird, Sozialleistungen zu Unrecht bezogen zu haben. Der Mann war beim Jobcenter gemeldet und bekam von dort Geld, soll aber die Einkünfte aus der Reinigungsarbeit nicht angegeben haben. "Der bereits vorbelastete Täter dürfte mit einer empfindlichen Strafe des Amtsgerichtes Ebersberg zu rechnen haben", so das Fazit der Polizei Poing.