bedeckt München -2°

Polizeibericht:Betrunken über Verkehrsinsel gefahren

Erst ist ein 61-Jähriger aus Oberding am Montagabend betrunken über eine Verkehrsinsel gefahren und hat ein Verkehrsschild beschädigt, dann haute er einfach ab. Als die Polizei ihn zuhause aufspürte, reagierte er den Beamten gegenüber aggressiv, beleidigte sie und leistete Widerstand, als ihm Blut abgenommen werden sollte. Jetzt bekommt er eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.

Wie die Polizei mitteilt, ist der Mann am Montagabend gegen 23.50 Uhr mit seinem Wohnmobil auf der ED 7 von Erding in Richtung Aufkirchen unterwegs gewesen, als er kurz vor Aufkirchen über eine Verkehrsinsel fuhr und das Verkehrszeichen demolierte. Der Mann fuhr davon, aber ein später vorbeikommender Zeuge informierte die Polizeiinspektion Erding. Eine Streife fuhr zum Unfallort, fand ein Kennzeichen des Wohnmobils auf und suchte den Mann zuhause auf, wo sie ihn betrunken vorfand. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von 2000 Euro.

© SZ vom 11.12.2019 / wil
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema