bedeckt München

Neufahrn:Shisha-Bars missachten Sperrstunde

Bei ihrer Streife zur Überprüfung der Einhaltung der aktuellen "Corona-Regeln" sind Beamte der Neufahrner Polizei am Samstagabend nach 22 Uhr zwei Shisha-Bars aufgefallen. Dort herrschte trotz der um die Zeit verhängten Sperrstunde wegen der Corona-Pandemie noch reger Betrieb. Damit war nach dem Besuch der Polizei Schluss. Die Gaststätteninhaber erwartet nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz. Die Polizei wies darauf hin, dass Zuwiderhandlungen gegen die Allgemeinverfügung des Landratsamts Freising auch geahndet werden.

© SZ vom 26.10.2020 / sz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema