bedeckt München 24°

Moosburg:Navis-Team fliegt nach Haiti

Die Hilfsorganisation "Navis" schickt am Montag ein erstes Team nach Haiti, um den Opfern des Hurrikans "Matthew" zu helfen. Am Nachmittag fliegt ein dreiköpfiges "Fact Finding Team" vom Flughafen München aus in die Hauptstadt Port-au-Prince. Es soll abklären, wo ein Lager mit Feldlazarett und Trinkwasseraufbereitungsanlagen eingerichtet werden kann und wie die Hilfe konkret aussehen muss. In Moosburg werden parallel dazu bereits alle Vorbereitungen für die Entsendung weiterer Teams und die Hilfslieferungen getroffen. Erneut arbeiten alle Helfer ehrenamtlich, die Einsätze werden über Spenden finanziert (www.navisev.de). Der Verein "Navis" war nach dem Tsunami im Dezember 2004 aus den Reihen der Flughafenfeuerwehr gegründet worden. Danach folgten Einsätze etwa nach dem Erdbeben in Haiti, den Überschwemmungen in Pakistan, der Dürre in Ostafrika, dem Taifun auf den Philippinen, dem Hochwasser in Bayern, dem Erdbeben in Nepal und zuletzt den Überschwemmungen in Sri Lanka.