bedeckt München 21°

Markt Schwaben:Explosion auf dem Kinderspielplatz

Unbekannte zündeln in Parkanlage in Markt Schwaben

Gefährliche Spiele unternahmen zwei vermutlich jugendliche Unbekannte am späten Samstagnachmittag auf einem Kinderspielplatz. Gegen 17.25 Uhr bemerkte ein Anwohner auf dem Spielplatz in der Parkanlage zwischen dem Schweigerweg und dem Dr.-Hartlaub-Ring zwei Personen. Die beiden zündeten einen Karton im dortigen Rutschenhäuschen an. Der 75-Jährige Beobachter lief zum Spielplatz, stieg ins Rutschenhäuschen und schob den Karton die metallene Rutsche hinunter. Am Fußende der Rutsche kam das brennende Objekt zum Stehen. Als der Beobachter erneut an den Karton herantrat, explodierte eine darin befindliche Deospraydose. Hierbei kam es zu einer Verpuffung, es entstand eine etwa 75 Zentimeter hohe Stichflamme. Der Beobachter wurde nicht verletzt. Was laut Polizei mit Glück verbunden war, im Bericht ist von "hohem Gefährdungspotenzial der Explosion" die Rede. Am Spielplatz entstand dank des schnellen Eingreifens des Beobachters kein Sachschaden, allerdings wurde seine Kleidung durch das Feuer beschädigt.

Die zwei flüchtigen Tatverdächtigen werden als schlank und von nicht allzu großer Körpergröße beschrieben. Einer der beiden trug eine dunkle langarmige Oberbekleidung mit rötlichen Schulterbesatz. Auch wenn kein Schaden entstand, wurde wegen der Gefährlichkeit der Aktion ein Ermittlungsverfahren wegen mehrere Delikte eingeleitet. Wer zu dem Vorfall oder den Zündlern Hinweise geben kann, wird gebeten, sich an die Polizei Poing unter der Nummer (08121) 79917-0 zu wenden.

© SZ vom 27.01.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite