bedeckt München
vgwortpixel

Markt Schwaben:300 000 Euro Schaden bei Brand

Der Brand einer Metallschleifmaschine hat am Freitag in Markt Schwaben einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst und einen hohen Schaden verursacht. Wie die Polizei mitteilt, war es gegen 8.10 Uhr in der Fabrikationshalle einer metallverarbeitenden Firma zu einer großen Rauchentwicklung bei einer Metallschleifmaschine gekommen. Die Angestellten versuchten noch, die glühenden Metallschleifborsten mit Löschschaum zu kühlen, konnten jedoch nicht mehr verhindern, dass es zu einem Schmorbrand kam, der nur durch die alarmierte Feuerwehr gelöscht werden konnte. Die Schleifmaschine ist wahrscheinlich nicht mehr zu reparieren, der Schaden an der Maschine sowie der durch das Löschwasser entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 300 000 Euro. Verletzte gab es nicht. Als Brandursache wird ein Lagerschaden an einer der Metallschleifbürsten vermutet, es waren rund 80 Feuerwehrleute im Einsatz.

© SZ vom 25.01.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite