bedeckt München 28°

Jugendkreistag Freising:Schöner lernen

Jugendliche diskutieren Zuschussanträge der Schulen und bewilligen Paletten-Sofas, Vogelhäuschen und ein Aquarium

"Wir wollen unsere Schule schöner gestalten, und damit gerne auch neue Schüler zu uns locken", erklärt Lisa Fahtz von der Kastulus-Realschule Moosburg ihr Anliegen. Ein neuer Aufenthaltsraum soll deshalb her, mit neuen Möbeln und Pflanzen. Bisher stehen in dem Raum alte Stühle und Tische herum, deren beste Tage schon vorbei sind. "Unser Plan: Drei Palettensofas für jeweils 60 Euro, neue Stühle und Tische, Pflanzen und Vorhänge", führt die Jugendkreisrätin aus. Die Schüler haben einen Antrag an den Jugendkreistag gestellt, der am vergangenen Freitag über Zuschüsse abgestimmt hat.

Lisa Fahtz und ihre Mitschüler bitten um einen Zuschuss von 500 Euro. Damit für andere Anträge Budget über bleibt, schlägt Kreisjugendpfleger Wolfgang Kopf einen gekürzten Zuschuss von 400 Euro vor. Insgesamt beträgt der Jahreshaushalt des Jugendkreistags 2500 Euro. Wofür die ausgegeben werden, entscheiden die Jugendlichen in der Sitzung. Der Antrag der Kastulus-Realschule wird mit 27 gegen 24 Stimmen angenommen. Kurz darauf wendet sich Johannes Schüller, Schülersprecher des Josef-Hofmiller-Gymnasiums Freising, an die Realschüler. "Ich wollte euch einen Hinweis geben: Guckt einfach mal auf Ebay-Kleinanzeigen, da gibts echt vernünftige Sofas für zehn Euro. Und auch andere Möbel. Es muss ja nicht immer alles neu sein." An seiner Schule habe man es auch so gemacht - mittlerweile wären die Möbel zwar abgenutzt, der Aufenthaltsraum komme aber nach wie vor gut an.

Auch die anderen Anträge der Moosburger Schulen werden angenommen. Mit großer Mehrheit erhält die Mittelschule 80 Euro Zuschuss für den Bau von drei Vogelhäusern. An der Skateranlage in Moosburg wird wohl zukünftig ein schattenspendendes Sonnensegel gehisst. Das Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium hatte hierfür um 130 Euro vom Jugendkreistag gebeten. Der Skaterplatz sei zwar ein beliebter Treffpunkt für Moosburger Jugendliche, fehlender Schatten mache ihn im Sommer aber bisher etwas unattraktiver, führen die Schüler in ihrem Antrag aus. Nicht nur die Moosburger waren erfolgreich: Die Jo-Mihaly-Mittelschule Neufahrn erhielt den Zuschuss für ein neues Aquarium, in der acht Schulschildkröten ihr Zuhause haben. Das Sonderpädagogische Förderzentrum Pulling kann sich über Unterstützung für eine mobile Basketballanlage freuen. Fast einstimmig beschlossen werden 250 Euro für einen Spiel- und Gerätefundus am Camerloher-Gymnasium, damit die Schüler nicht mehr ihre eigenen Spielsachen und Bälle mit in die Schule bringen müssen.

Abgelehnt wurde einzig ein Antrag der Realschule Freising II. Die Schüler wollten einen 500 Euro-Zuschuss haben, um ihr "Grow-Room-Objekt" zu bauen, eine begehbare Weltkugel, in der Pflanzen wachsen. Es soll ein Rückzugsort zum Lesen und Entspannen sein. Viele der Jugendkreisräte fanden die Idee zwar interessant, haben sich aber mit deutlicher Mehrheit dennoch dagegen entschieden. Der Antrag stammt noch aus der Containerschule, es gebe deshalb zu viele Unklarheiten zur Umsetzung in der neuen Schule. Man schlug den Realschülern vor, das Projekt im nächsten Kreistag noch einmal anzuregen.

Gewählt wurden auch noch die Jurymitglieder für den Jugendkulturpreis 2019: Von den acht Bewerbern entschieden sich die Jugendlichen für Paulina Gastl, Johannes Schüller, Egehan Mahfondh und Lea Hayduck.

© SZ vom 17.12.2018

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite