bedeckt München 26°

Freising:Klimaneutrale Energiesysteme

Neuer Bachelorstudiengang an der Hochschule Weihenstephan

Die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) bietet im Herbst erstmals den neuen Bachelorstudiengang "Klimaneutrale Energiesysteme" an - unterstützt wird sie dabei von zwei Firmen aus dem Landkreis. Kernthemen der Ausbildung an der Fakultät "Umweltingenieurwesen" sind Klimaschutztechnologien sowie der Einsatz erneuerbarer Energien, mit Fokus auf nachhaltigem Wirtschaften. Mit der Citrin-Solar GmbH in Moosburg und der Echinger Schmidbaur Unternehmensgruppe unterzeichnete die HSWT Ende Mai einen Kooperationsvertrag.

Dank der Zusammenarbeit haben die Studierenden nach Angaben der Hochschule die Möglichkeit, in den Unternehmen Erfahrung zu sammeln und somit vertiefte Praxiskenntnisse zu erlangen. "Die Kombination von akademischer Ausbildung und frühzeitigem Einsatz in der Welt der industriellen Praxis ist eine echte Bereicherung für die Studierenden", sagte Studiendekan Bruno Ehrmaier. Die Expertise der Firmengruppe Schmidbaur liegt im Bereich der Gebäudetechnik, Schwerpunkt der Citrin-Solar GmbH ist die Energiegewinnung durch Solarthermie und Photovoltaik. "Diese Kooperationen verwirklichen in exzellenter Weise die Grundphilosophie einer Hochschule für angewandte Wissenschaften mit der Verbindung von Praxisorientierung, Theorievermittlung und Forschung in einem technischen Studiengang", so Hochschulpräsident Eric Veulliet.

© SZ vom 04.06.2020 / psc

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite