Flughafen München Nordbahn wird aus der Luft vermessen

Das Instrumentenlandesystem für die Nordbahn des Münchner Flughafens wird voraussichtlich an diesem Montag, 4., sowie am Dienstag, 5. März, neu vermessen. Das System wird von Piloten genutzt, wenn sie die Nordbahn von Westen her anfliegen. Die Flugvermessungen beginnen an den beiden Tagen jeweils gegen 22 Uhr und sind um etwa 3 Uhr des darauffolgenden Tages beendet. Sollte es zu technischen oder witterungsbedingten Verzögerungen kommen, müssen die Vermessungsflüge bis zum Vorliegen der entsprechenden Ergebnisse fortgeführt werden, wie die Deutsche Flugsicherung mitteilt. Vermessungsflüge nach Mitternacht würden auf das Mindestmaß beschränkt, Überflüge von Ortschaften möglichst vermieden.