bedeckt München 28°

Flughafen:Konstante Zahl bei Neuinfektionen

Flughafen stellt Automaten mit Schutzmasken auf

Die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle im Landkreis Erding ist von Mittwoch auf Donnerstag konstant geblieben, wie Daniela Fritzen von der Pressestelle des Landratsamtes mitteilt. Damit sind weiterhin 609 Infizierte bekannt. Leider ist ein weiterer Patient gestorben, die Zahl der Verstorbenen erhöht sich damit um eine auf insgesamt elf Personen. In den vergangenen sieben Tagen - der sogenannten Sieben-Tage-Inzidenz - gab es damit auf 100 000 Einwohner im Landkreis drei Neu-Infizierte. Die Zahl der Genesenen sei um zwölf Personen von 535 auf 547 gestiegen, wie Fritzen mitteilt. Damit gelten aktuell 51 Personen als infiziert. Im Klinikum liegen noch vier Covid-19-Patienten. Alle werden auf der Isolierstation behandelt, auf der Intensiv-Isolierstation sei derzeit aber kein Covid-19-Patient.

Die Zahl der Tests an der Zentralen Screeningstelle des Landkreises beläuft sich nach Daniela Fritzen mittlerweile auf mehr als 5150 Abstriche. Am Dienstag seien 32 Personen getestet worden.

Einen neuen Service für Passagiere und Besucher gibt es ab sofort im Terminal 2 des Flughafens: sechs Automaten mit Hygieneartikeln wurden aufgestellt, an denen Kunden rund um die Uhr Schutzmasken, Feuchttücher, Einweghandschuhe und andere Produkte erwerben können. Vier der Automaten befinden sich im öffentlichen Bereich vor der Sicherheitskontrolle, davon zwei auf der Abflugs- und zwei auf der Ankunfts-Ebene, die beiden anderen in den Gate-Bereichen G und H. Die Automaten akzeptieren Bargeld und Kreditkarten. Masken und weitere Hygieneartikel gibt es am Flughafen auch in anderen Shops, etwa in Apotheken oder in der Drogerie, wie Pressesprecher Ingo Anspach mitteilt.

© SZ vom 15.05.2020 / wil

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite