Großes Sportevent:Stadtlauf Erding in den Startlöchern

Lesezeit: 2 min

Großes Sportevent: Auch die kleinsten Teilnehmer sind mit Feuereifer dabei: Ein Bild vom Stadtlauf im vergangenen Jahr, der als Corona-Stadtlauf firmierte.

Auch die kleinsten Teilnehmer sind mit Feuereifer dabei: Ein Bild vom Stadtlauf im vergangenen Jahr, der als Corona-Stadtlauf firmierte.

(Foto: Renate Schmidt)

Am Sonntag werden in der Innenstadt bis zu tausend Teilnehmer und Teilnehmerinnen erwartet. Die meisten favorisieren die Zehn-Kilometer-Strecke - und ein Sportler reist dafür sogar aus Friedrichshafen an.

Von Regina Bluhme, Erding

Auf die Plätze, fertig, los: Am Sonntag, 25. September, geht der 19. Erdinger Stadtlauf an den Start. Veranstalter ist wie immer der Verein Trisport Erding. Bis jetzt haben sich 700 Läufer und Läuferinnen aus dem Landkreis und der Region angemeldet. Der Verein rechnet aber damit, dass es mit Nachmeldungen schon etwa tausend Teilnehmer und Teilnehmerinnen werden. Während die einen die Fünf- beziehungsweise die Zehn-Kilometer-Strecke in Angriff nehmen, können sich die Jüngeren auf kürzeren Distanzen beweisen. Um 12 Uhr geht es in der Langen Zeile mit dem Bambini-Lauf los.

Der Lauf 2021 fällt aus der Zählung und firmiert offiziell als Corona-Stadtlauf

Wenn man es genau nimmt, findet dieses Jahr eigentlich bereits der 20. Stadtlauf statt, doch die Zählung sei im vergangenen Jahr ausgesetzt worden, informiert Caroline Cornfine von der Trisport Geschäftsstelle: Der Lauf 2021 firmierte offiziell als Corona-Stadtlauf. 700 Namen stehen aktuell in den Anmeldebögen für den diesjährigen, somit 19. Erdinger Stadtlauf, ein Läufer kommt sogar aus Friedrichshafen angereist. Helfer und Helferinnen jedenfalls stehen ausreichend bereit, "wir haben ganz viele Freiwillige", so Cornfine.

Cornfine rechnet damit, dass das Teilnehmerfeld noch auf etwa tausend anwachsen wird. Denn die Erfahrung zeige, dass sich kurz nach online-Anmeldeschluss besonders viele meldeten. Die Startnummernausgabe und Nachmeldung ist am Samstag, 24. September, von 15 bis 17 Uhr möglich sowie am Wettkampftag ab 9.30 Uhr am Schrannenplatz in Erding bis spätestens 45 Minuten vor dem Start des jeweiligen Laufs.

Auch für die Sportler gilt in der Energiekrise: Es wird nur kalt geduscht

Der Start ist in der Langen Zeile mit dem Sparkassen-Kinderlauf, der Strecken von 800 Metern, 1,3 Kilometern oder 2,5 Kilometern umfasst. Um 13 Uhr startet der Stadtwerke-Lauf Erding mit der Fünf-Kilometer-Strecke und um 13.45 Uhr mit zehn Kilometern. Wie bei Carolin Corfine zu erfahren ist, haben sich dabei die meisten für die Zehn-Kilometer-Strecke entschieden. Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin erhält eine Startnummer mit integriertem Transponder.

Die Energiekrise macht auch vor dem Sport nicht halt: Wie Trisport mitteilt, können die Teilnehmenden zwar die Umkleiden und Duschen in der Grundschule "am Grünen Markt" benutzen - durch die Sparmaßnahmen aufgrund des Gasmangels kann aber lediglich kalt geduscht werden.

Darüber hinaus sollten die Anreisenden beachten, dass am Sonntag aufgrund der Erdinger Automobilausstellung der große Parkplatz am Volksfestplatz nicht zur Verfügung steht. Gefeiert wird am Sonntag dann am Schrannenplatz. Dort können auch die Urkunden für die Kinderläufe bis circa 16 Uhr ausgedruckt werden. Auf der Homepage www.stadtlauf-erding.de wird nach Ende der Veranstaltung der Link zu den Ergebnislisten, Einzelergebnissen und den Online-Urkunden veröffentlicht.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB