bedeckt München 11°

Erbschaft:Neues Zuhause für Flüchtlinge

Die Straßenzeitung BISS hat in einem geerbten Haus Wohnungen für elf Menschen geschaffen. In Hohenschäftlarn haben dadurch zwei ehemals obdachlose Zeitungsverkäufer und eine Familie aus Nigeria mit sieben Kindern ein neues Heim gefunden. Der vor vier Jahren im Alter von 85 verstorbene Gönner namens Josef Fencl sei dem BISS-Trägerverein unbekannt gewesen, seine Beweggründe kenne man nicht. Er sei aber aus dem Sudetenland vertrieben worden "und wusste vermutlich, was es heißt, keine Wohnung zu haben".

© SZ vom 03.12.2020 / kna
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema