bedeckt München

Einblicke:Einmaliger Abgrund

Bayreuther Festspielhaus - Tag der offenen Tür
(Foto: David Ebener/dpa)

Violinist Jochen Gröpler ist langjähriges Mitglied des Festspielorchesters Bayreuth und spricht im Künstlerhaus am Lenbachplatz über die Geheimnisse des berühmten Orchestergrabens.

"Einblicke in den mystischen Abgrund" will Jochen Gröpler vermitteln am Samstag 19. September, 15 Uhr, im Künstlerhaus am Lenbachplatz. Er ist Gast in der Reihe von Klassik-Open-Air-Konzerten, die der Richard-Wagner-Verband München anbietet. Damit ist auch schon klar, um was für einen Abgrund es gehen soll: Violinist Jochen Gröpler ist langjähriges Mitglied des Festspielorchesters Bayreuth und kennt deshalb alle Geheimnisse des berühmten Orchestergrabens und der Zauberakustik. Anmeldung mit Angabe von Name, Anzahl der Gäste und Telefonnummer unter 90 54 21 39 oder per mail an info@rwv-muenchen.de.

© SZ vom 15.09.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite