Zorneding:Brand in Unterkunft: 50 000 Euro Schaden

Bei dem Brand in der Asylbewerberunterkunft in Zorneding am vergangenen Donnerstag geht die Polizei inzwischen von fahrlässiger Brandstiftung als Ursache aus. Das Feuer sei wohl in der Nähe einer Couch im Wohnbereich ausgebrochen, so ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern-Nord, wie genau es entstanden sei, lasse sich aber nicht mehr nachvollziehen. Der Sachschaden wird auf 50 000 Euro geschätzt. Nach Angaben des Landratsamts ist die Unterkunft, in der zuletzt 44 Menschen gemeldet waren, noch nicht wieder belegt. Es gebe noch keine Freigabe vom Eigentümer der Containeranlage beziehungsweise der Versicherung, teilt die Behörde mit. Zudem sei die Küche stark beschädigt.

© SZ vom 21.09.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB