bedeckt München

Von Bastel bis Parkour:Kühle Tage, heiß ersehnt

Kinder und Jugendliche erleben in der Grafinger Eishalle einen schwungvollen Start in die Ferien. Noch bis zum 10. August bieten die Skatertage ein buntes Programm

Von Moritz Kasper, Grafing

Es ist noch nicht mal 10 Uhr, da ist die Hitze an diesem Montagvormittag kaum mehr auszuhalten. Doch während man gefühlt schon seine Spiegeleier auf dem Asphalt braten kann, suchen sich die Kinder in Grafing ihre Abkühlung nicht im Freibad, sondern in der nebenan gelegenen Eishalle. Die macht ihrem Namen alle Ehre. "Bei schlechtem Wetter braucht man schon mal nen Pulli", erläutert ein sichtlich zufriedener Himo Al-Kass, Jugendpfleger und seit 17 Jahren Leiter der Skatertage.

Und er hat allen Grund dazu, zufrieden mit sich zu sein. Um ihn herum skaten, bouldern, kickern, bolzen und fahren glückliche Kinder, denen die Hitze draußen ziemlich egal ist. Vom Roller bis zum BMX-Rad können sich kleine wie große Sportler so gut wie alles ausleihen, was das Herz begehrt - Schutzausrüstung ist Pflicht und inklusive. Als Pfand genügen beispielsweise ein Ausweis oder Schlüssel.

Doch natürlich kann man auch selbst sein Lieblingsgefährt mitbringen. "Das hab' ich heute zum Geburtstag bekommen", sagt die neunjährige Miriel und präsentiert stolz ihr Pennyboard, eine Skateboardvariante aus besonders belastbarem Kunststoff. Im hinteren Teil der Halle warten Philip,12, Lennart, 13, Leo, 11, und Nikolai, 13, gespannt auf den Jugendleiter und Parkour-Enthusiasten Lukas Hofmann, der leider mit seinem BMW auf der Autobahn festsitzt. Hofmann bietet seit 2015 einen speziellen Parkourworkshop an, bei dem man gut abgesichert die Tricks der großen Stadtkletterer lernen kann.

Ferienreporter Skatertage Grafing

Philip, Leo, Nikolai und Lennart (von links) wollen nicht nur Spaß haben, sie machen auch ein Jugendleiter-Praktikum.

(Foto: Peter Hinz-Rosin)

Die drei Jungs sind aber nicht nur zum Turnen da. Sie machen gleichzeitig ein Praktikum als Jugendleiter und sind in dieser Funktion zum Beispiel für die Boulderscheibe zuständig, eine sich drehende Kletterscheibe, die sich auch nach vorn und nach hinten neigen kann, wenn's dem einen oder anderen Kletterprofi zu langweilig wird. Für eine kleine Auszeit sorgen eine betreute Zockerecke mit Beamer und Spielkonsole sowie täglich wechselnde Kreativ- und Spielangebote wie etwa Teddybär-Basteln.

Das richtige Highlight sind für Jugendleiter Julian aber die Turniere. "Da geh ich richtig auf und bin in meinem Element", sagt er strahlend, während sich unter seinem wachsamen Auge zwei Jungs in der Soccout-Arena, einer Art Mini-Fußballplatz für zwei, duellieren. "Die wärmen sich jetzt nur ein bisschen auf, aber bei den Turnieren geht's richtig zur Sache." Doch trotz allem Ehrgeiz verhalten sich die Kinder fair und "nehmen Rücksicht aufeinander", betont Julian, der mal Polizist werden will. Auch sehr beliebt ist die kleine Hockeymeisterschaft sowie das Kastenklettern, wo man angeseilt einen Stapel Bierkästen erklimmt. "Letztes Jahr ist der Gewinner bis an die Decke der Halle gekommen", versichert die zehnjährige Janu, die schon viele Jahre mit dabei ist.

Ferienreporter Skatertage Grafing

Die Boulderscheibe dreht sich - für den sechsjährigen Liam, der sich zum erstem Mal an diesem Gerät versucht, aber kein Problem.

(Foto: Peter Hinz-Rosin)

Etwas abseits von all dem Getöse steht Joschi Groß bereit und ist schnell zur Stelle, wenn mal eine Packung Eis oder ein Pflaster gebraucht wird. Er kennt buchstäblich jeden Winkel der Eishalle und des umliegenden Geländes. Mit einem erfahrenen Team aus ungefähr zehn Leuten hält der 70-Jährige die Sportstätte in Schuss, zu der er sich schon seit seiner Kindheit als Eishockeyspieler verbunden fühlt. "Heit san meine Enkel da", verkündet er stolz. Abgerundet werden die vollgepackten Aktionstage durch die Skaterdisco mit alkoholfreien Getränken und bunter Beleuchtung.

Die Skatertage sind kostenlos und können von Kindern ab acht Jahren ohne Begleitung besucht werden. Bei jüngeren Sprösslingen muss ein Elternteil oder Erziehungsberechtigter dabei sein. Wer in der Soccout-Arena antreten will, braucht außerdem rutschfeste Turnschuhe. Für einen Besuch ist noch reichlich Zeit: Bis zum 10. August kann sich der Nachwuchs noch in der kühlen Oase austoben. Mehr Informationen zu den einzelnen Angeboten im Internet unter www.grafing.de.

© SZ vom 31.07.2018

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite