bedeckt München 27°

Vaterstetten:Schönes Lernhaus

Die neue Grund- und Mittelschule erlaubt eine moderne Pädagogik

Die neue Grund- und Mittelschule Vaterstetten ist auf eine moderne Pädagogik abgestimmt: Weg vom Frontalunterricht, hin zum Lernhaus. Die Klassenzimmer, Differenzierungsräume sowie Räume der Mittagsbetreuung und des Ganztags gruppieren sich jeweils um einen kleinen "Marktplatz", der Nischen hat und mit Sitzgelegenheiten ausgestattet ist. Hier können sich die Kinder in Kleingruppen austauschen, diskutieren, lernen oder lesen. Die Baumaterialien Holz und Glas geben dem Ganzen einen freundlichen, ruhigen Charakter. Zirka 45 Millionen Euro sind in dem u-förmigen Neubau für die vierzügige Grund- und die einzügige Mittelschule mit Mittagsbetreuung sowie eine Dreifachturnhalle mit Schwimmhalle verbaut worden. Bei der Eröffnung im Januar sprach Architekt Franz Balda von einem "engen finanziellen Korsett". Umso schöner sei es gewesen, bei seinem Rundgang durchs Haus während der Unterrichtszeit zu sehen, dass das in den Bau eingeflossene pädagogische Konzept "an dieser Schule wirklich gelebt" werde.

© SZ vom 10.07.2020 / lela

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite