Marktsonntag:Bummeln in Poing

Am Wochenende findet in der Gemeinde der 33. Marktsonntag statt.

Es ist zwar bereits die 33. Auflage des Poinger Marktsonntags, die am kommenden Wochenende in der Gemeinde über die Bühne geht, dennoch gibt es eine Premiere: Da es die erste derartige Veranstaltung nach Fertigstellung der Bahnunterführung ist, wird der Markt in beiden Ortsteilen stattfinden. Von der Hauptstraße bis zum Marktplatz wird es für die Besucherinnen und Besucher dabei wieder einiges zu entdecken geben. Die Eröffnung um 11.30 Uhr wird begleitet von der Jugendkapelle Gelting-Poing unter Leitung von Christine Westermair.

An den Ständen werden sich anschließend örtliche Unternehmen präsentieren - so wird etwa der Poinger Bergfeldbräu sein Debüt beim Marktsonntag geben. Aber auch die Gemeinde selbst wird vertreten sein und etwa das elektrische Lastenrad vorstellen, das am Rathaus kostenlos ausgeliehen werden kann. Beim Poinger Werbeverband können sich die Besucher derweil über den Poing-Gutschein informieren, während die Poinger Naturkindergruppe des LBV-Landesbunds ihre extra dafür angefertigten Recycling-Armbänder verkauft.

Auf dem Marktplatz sammelt die Initiative "Poinger helfen Poinger Senioren" für den guten Zweck. Nachmittags zwischen 13 und 16 Uhr hat der Kinder-Secondhandladen des Familienzentrums geöffnet. Auf den weiteren Flächen ist der Marktplatz der Ort für Mobilität, hier werden die neuesten E-Fahrräder, E-Autos und klassischen Pkw ausgestellt. In der Neufarner Straße findet im Hof von Festl & Kinshofer ein Kindersachenflohmarkt statt. Anmeldung, Platzvergabe und weitere Informationen unter (08121) 82300 oder festlkinshofer@t-online.de.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB